(K)ein Folkeboottreffen 2019

„Folkeboot – Treffen“ in Arnis – Neuauflage aber anders!

….. so sah es meistens aus, Folkeboot an Folkeboot und so soll es eigentlich auch wieder sein!

Moin zusammen!

Der eine hat es vermutlich per Mail mitgeteilt bekommen, den anderen erzählen wir es jetzt!

Nicolas und wir haben lange darüber nachgedacht, ob wir das Folkeboot – Treffen unverändert alleine weiter organisieren können und wollen. Viele Argumente sind in noch mehr Waagschalen geworfen worden. Am Ende blieb jedenfalls der Wunsch, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen und jemanden oder vielleicht ein Komitee zu finden welches uns unterstützt, sowohl bei der Arbeit, als auch bei etwaigen finanziellen Einbußen.
Dieser jemand hat sich bislang nicht gefunden.
Und nun? Macht nix – Ihr kommt eben trotzdem!
Wir kümmern uns um den Platz an der Kranplatte und besorgen den Grill, Ihr seid für den Rest verantwortlich.
Bringt einfach Getränke und Essen selbst mit, Musik wird von Spielwilligen improvisiert oder kommt halt via Spotify vom Handy, man muss ja auch mal mit der Zeit gehen.
Termin ist der 25. Mai.
Charmant wäre natürlich wieder eine kleine Regatta oder Geschwaderfahrt. Dafür müsste sich jemand finden, der das organisatorisch in die Hand nimmt. Erforderlich ist eine Anmeldung beim WSA, ein Begleitfahrzeug und eine geringe Gebühr (etwa 80Euro) etc., dieser Organisator könnte dann vermutlich nicht selbst an der Regatta teilnehmen. Also Leute: Freiwillige vor!

Wir freuen uns auf Euch und hoffen auf genauso rege Teilnahme wie sonst, auch wenn die Rahmenbedingungen sich etwas geändert haben.
Lasst Euch die Zeit im Winterlager nicht zu lang werden,
wir sehen uns im Mai.

Beste Grüße
Nicolas, Katja und Mike

4 Kommentare

  • Johann Meerbach says:

    Vielen Dank Mike für die Information und Deine und Nikolas Bereitschaft doch irgendwie wieder für ein Folkeboot Treffen in Arnis zu sorgen. Schade ist das mit der Musik. Das war eigentlich immer toll. Ich sehe aber ein, dass Ihr Beide das finanzielle Risiko nicht tragen wollt und sollt. Wie wäre es mit einer Meldegebühr um letztendlich doch ein Budget zu haben und dadurch vielleicht auch etwas gemeinsames auf die Beine zu stellen. Das mit der Wasserschutzpolizei in diesem Jahr tut mir leid. Ich hätte mir das nicht gefallen lassen und Widerspruch erhoben. Wenn 100 Boote mit Adenauer in die gleiche Richtung segeln ist das noch lange keine Regatta. Wenn aber ein Wasserschutzpolizei Boot jeden Tag mit Vollgas die Flensburger Förde raus und wieder rein fährt auch wenn kein Schiff in Sicht ist, ist das Vergeudung von Steuergeldern. Heute waren es sogar zwei Boote aber auch ein Schiff. LG Johann

  • klassisch says:

    Moin Johann,
    ich kann den Kontakt zur „Musik“ weiterhin herstellen, bloß ich habe keine Zeit das weiter zu organisieren. Wenn sich also jemand findet, der das macht, ich fände das wirklich toll. Dazu gehört natürlich auch die Bühne vorzubereiten etc., etc.,……
    Mein Chartergeschäft läuft halt an diesem Wochenende weiter, wie immer, das ist das Problem. Ich kann nicht gleichzeitig Skippertrainings machen, den Spielplatz schmücken, Schiffe übergeben etc., etc,… deshalb habe ich in den vergangenen Jahren zu Gunsten des Treffens auf Skippertrainings etc. verzichtet.

    Was das Bußgeld angeht, das habe ich mir natürlich auch nicht gefallen lassen. Nun ist es aber leider so, dass ich in letzter Konsequenz mit einem Anwalt gegen ein Bußgeld von etwa
    180 Euro hätte vorgehen müssen. Stress, Aufwand und Kosten hätte dieser Betrag in meinen Augen nicht gerechtfertigt.

    Tatsächlich interessiert es keinen, ob es eine Regatta eine Geschwaderfahrt oder sonstwas ist, viele gleiche Schiffe sind ohne Genehmigung nicht erlaubt. Bitte beim WSA nachfragen!
    So ist das, das kann man gut finden oder nicht, nur es ändert eben nichts. Dreimal hatten wir Glück, dieses Jahr halt nicht.

    Beste Grüße
    Mike

  • Matthia says:

    Moin Mike,
    was für ein „Begleitfahrzeug“ benötigt ihr denn? Wir hätten ein 430er RIB vom WSA abgenommen. Vielleicht schnbacken wir mal die Tage 🙂

    Liebe Grüße Matthias

    • klassisch says:

      Moin Matthias,

      vielen Dank für’s Angebot.
      Momentan ist eh noch alles unklar, aber wenn die Regatta stattfinden sollte und das WSA ein „abgenommenes Begleitboot“ fordert, würde ich mich früh genug bei Dir melden, falls hier in der Umgebung nichts aufzutreiben ist.
      Also nochmals vielen Dank und bis demnächst.

      Beste Grüße
      Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.