Segelyacht YLVA, Bj.: 63/64, 10,74m. ZU VERKAUFEN!

 

 

 

Mein Freund Johannes verkauft seine  wunderschöne Mahagoniyacht, Ansehen lohnt definitiv, sie liegt in unserem Hafen in Maasholm / Werft Modersitzki.

Weiter unten im Text findet Ihr alle wesentlichen Infos, technische Daten, Preisvorstellung als auch die Kontaktdaten von Johannes. Viel Spaß beim Ansehen und Träumen vom neuen Schiff!!

 

 

 

 

 

Segelyacht „Ylva“

Ylva wurde 1964 nach einem Riss von John Melchior bei der „Malmö Flygindustrie“ in Schweden aus „Grand Bassam“ Mahagoni auf Eichenspanten gebaut. Zusammen mit einem Schwesterschiff dienten sie als Prototype für den späteren Serienbau in Kunststoff.

 

Ylva hatte ein Mittelcockpit und eine getrennte Achterkabine, welches für die damalige Zeit typisch war. Sie wurde die ersten Jahre in Schweden gesegelt und dann nach Deutschland an die Elbe verkauft. Der Eigner war ein Adeliger, der mit Ylva angeblich eine Transatlantiktour gesegelt ist. Sie ging dann an ein Seglerehepaar aus Wedel über, die sie an die Schlei in den Yachthafen der Modersitzki-Werft in Maasholm legten. Dort ist seitdem ihr Heimathafen. Es wurden viele Touren in die dänische Südsee und die schwedischen Westschären gesegelt.

Im Winter 1984 lag Ylva zur Überholung in der Werft in Brodersby. Durch einen Brand in der Werft, wurden fast sämtliche Kunstoff-Yachten zerstört. Die Holzboote hielten der Hitze stand. Das Deck der Ylva wurde jedoch, durch in Brand geratene Abbeize, in Mitleidenschaft gezogen. Das Eignerehepaar entschied sich, Ylva komplett zu sanieren und entsprechend ihren Bedürfnissen zu modifizieren. Die Achterkabine entfiel und das Cockpit wurde weiter nach achtern verlegt, wodurch der Salon deutlich größer und lichtdurchflutet wurde. Das gesamte Teakdeck und das stehende und laufende Gut erneuert. Die Werft Matthiesen & Paulsen in Arnis führte diese Arbeiten aus.

Nach dem Tod der Ehefrau wurde Ylva noch einige Jahre vom Eigner alleine gesegelt.

Schweren Herzens hat er sich 2007 dazu entschlossen, Ylva in neue liebevolle Hände zu geben.

Zusammen mit meinem besten Freund verbrachten wir unseren Familien-Sommerurlaub in Maasholm. Bei einem abendlichen Spaziergang entdeckten wir Ylva im Yachthafen der Modersitzki-Werft und haben uns sofort verliebt. Zwei Wochen später hatte Ylva neue Eigner. Wir haben umgehend den Mast gestellt, die Segel angeschlagen und die erste Tour mit Ylva unternommen. Welch ein tolles und robustes Schiff!

Ende Oktober wurde sie dann aus dem Wasser gekrant, auf ihren Winterliegeplatz in der Werfthalle verbracht und durch uns winterfest gemacht. Im darauf folgenden Frühjahr wurde das gesamte Unterwasserschiff abgezogen und ein neuer Anstrich aufgebaut. Das Überwasserschiff wurde geschliffen und neu mit Klarlack lackiert. Dadurch kam ihre Schönheit wieder richtig zur Geltung!

Dem ersten von vielen weiteren Familienurlauben mit der Ylva, stand nichts mehr im Wege. Wir haben die kommenden 10 Jahre viele schöne Segelerlebnisse in der dänischen Südsee mit ihr erlebt und waren von der Geräumigkeit und ihren Segeleigenschaften begeistert.

Es wurden neue Segel angeschafft, das Teakdeck abgeschliffen und kleinere und auch größere Reparaturen ausgeführt.

2015 hat sich mein Miteigner einen Traum erfüllt und die Restaurierung einer großen alten Mylne-Ketch begonnen.

Unsere Kinder sind jetzt gross und aus dem Haus und die Lebensumstände ändern sich. Jetzt ist es an uns sich von der Ylva zu trennen und sie in neue liebevolle Hände zu geben.

Der Sommer- und Winterliegeplatz (in der Werfthalle) kann übernommen werden.

 

 

Ylva steht für 20.000,-€ VB zum Verkauf.

Kontakt: Johannes Struck 0171 8231397; johannes.struck@posteo.de

 

Tech. Daten

Riss: John Melchior

Werft: Malmö Flygindustrie

Baujahr: 1963/64

Dimensionen

Gesamtlänge: 10,74m

Wasserlänge: 8,0m

Breite: 3,3m

Tiefgang: 1,66m

Verdrängung: 7,0t

Segelflächen

Großsegel: 27m2

Genua: 37m2

Fock: 21m2

Blister: (Größe nicht bekannt)

Rumpf

Langkieler mit 28mm dicken Mahagoni-Leisten (grand bassam), welche verleimt und mit Kupfernägeln zusammen gefügt wurden. Mit Kupferschrauben auf laminierte Eichenspannten befestigt, die einen Abstand von 220mm haben.

Ein 2,8t Gusskiel wurde mit überdimensionierten Stahlbolzen mit dem Rumpf verbunden.

Decksaufbau

Decksbalken und Decksaufbaubalken aus laminierten dunklem Mahogoni und Esche. Mit Mahagoni-Sperrholz belegt, mit GFK abgedichtet und mit Teakleisten versehen. Die Seiten des Decksaufbau sind in der selben Weise mit Mahagoni beplankt, wie der Rumpf. Das Cockpit ist selbstlenzend. Die Sitze und der Boden aus Teak. Das Doghaus und das Cockpit-Sül aus Mahagoni.

Rigg

Slup getackelt. Gesteckter 15m Alumast mit zwei Unterwanten je Seite, einer Sailing und 2 Oberwanten. 2 Achterstage und einer Rollfockanlage. Baum mit 2 Unterliekstreckern und Großshottraveller im Cockpit vor dem Ruderstand.

Antrieb

Volvon Penta MD21a, 4-Zylinder Diesel mit 70 PS (Model 1969) (Austauschmotor vorhanden)

Getriebe Volvo Penta RB, Übersetzung 2.1:1. Gummigelagerte Antriebswelle aus Edelstahl mit 3-blättrigem Bronze-Propeller. Seewassergekühlter Auspuff mit Edelstahlsammler.

Zweikreiskühlung.

Einhandschaltung Steuerboardseite des Cockpit.

Instrumentenpanel im Cockpit.

Tanks

2 Stk. miteinander verbundene

65l Dieseltanks

1 Stk. 85l Frischwassertank

Einrichtung

2 Kojen in der Eignerkabine mit je 8 Schubladen, Staufächern und einen Kleiderschrank.

3 Kojen im Salon. 2 x Salonsitze mit hochklappbaren Rückenlehnen und 1 Hundekoje auf der Steuerboardseite. Es besteht die Möglichkeit den Salontisch zu demontieren und so ein Doppelbett zu erhalten. Dann sind es 6 Schlafplätze.

Pantry mit Kühlbox (Kompressorkühlung), Spüle und ENO Gasherd und Backofen.

Der Salontisch ist einseitig klappbar und kann ausgeklappt bis zu 8-10 Personen Platz bieten.

Je Salonseite sind 3 große Festfenster verbaut. (Diese wurden in 2019 erneuert.)

Kartentisch mit Staufächern, Funkgerät, Kennwoodmusikanlage und Elektroverteilung.

WC und Waschtisch in der Vorschiffkabine. Das WC mit Elektrospülung, wurde in 2019 neu eingebaut.

Staufach für Segel unter dem Cokpitsitz auf der Backboardseite. (Steuerboard Hundekoje)

Im achterlichem Staufach ist der Gasflaschbehälter (2x 7kg), die 4 KW Truma-Gasluftheizung verbaut und es dient als Aufbewahrungsort für Festmacher usw.

Elektrik

12 Volt-Anlage mit Verteilung im Salon neben de Kartentisch. 1 Starterbatterie und 2 Verbraucherbatterien unter der Hundekoje. Geladen werden die Batterien mittels Lichtmaschine und Trennrelais und einem Sterling ProPower 30A Ladegerät (3 Ausgänge)

Sicherheitseinrichtungen

Ylva hat eine Rettungsinsel und 2 Feststoffrettungswesten am Heckkorb (TüV abgelaufen!) und ein Schlauchboot Dinghi auf dem Vorschiff.

 

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.